Herbstwanderung auf der Schopflocher Alb

Wann

04.10.2015    
09:25

Sonntag, 4. Oktober 2015, Abfahrt um 9:25 Uhr mit der S-Bahn S1 ab Hauptbahnhof (tief) Gleis 102 in Richtung Kirchheim (T) – Die Schopflocher Alb umfasst die Berghalbinsel auf der mittleren Alb zwischen Lenninger und Neidlinger Tal und liegt 10 km südöstlich von Kirchheim unter Teck entfernt. Im Zentrum der Schopflocher Alb befindet sich das Randecker Maar, ein Überbleibsel eines ehemaligen Vulkanschlots. Vom Breitenstein, beim Endpunkt der Ochsenwanger Steige gelegen, bietet sich ein phantastischer Blick über das Albvorland bis hin zum Schurwald, zu den Fildern und bei normaler Sicht sogar bis zum Fernsehturm in Stuttgart-Degerloch. Der Albtrauf im Bereich der Schopflocher Alb erreicht Höhen um die 800 m und weist einen Höhenunterschied von 300–400 m auf, sodass die Auffahrten zu den anspruchsvolleren auf der Alb zählen. Unweit vom Schopflocher Moor bei Torfgrube liegt das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, das die regionalen Naturschutzgebiete betreut und die Bevölkerung über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb informiert. – WF Dr. Klaus Hrastnik / Thomas Straile, Anmeldung bitte per Mail an thomas.straile@t-online.de

Leave a Reply